Steuerkalender | Die Finanzämter des Landes Nordrhein-Westfalen

IHRE FINANZÄMTER des Landes Nordrhein-Westfalen

Logo: Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Filter

Datum im folgenden Format eingeben:
Datum im folgenden Format eingeben:
Termine des Tages
1. Juli - 31. Oktober Abgabe der Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes

Weitere Informationen zum Thema Grundsteuer finden Sie auf der Seite zur Grundsteuerreform in Nordrhein-Westfalen.

31. August Abgabe der Einkommensteuererklärung 2020 (steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2020.

Weitere Informationen zur Abgabe der Steuererklärung finden Sie in dem Beitrag 'Abgabepflichten und -fristen'.
 

31. August Abgabe der Erklärung zur gesonderten (und einheitlichen) Feststellung von Grundlagen für die Einkommensbesteuerung 2020 (steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2020.

Weitere Informationen finden Sie in dem Beitrag 'Gesonderte (und einheitliche) Feststellung'.

31. August Abgabe der Gewerbesteuererklärung 2020 (steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2020.

Bitte beachten Sie, dass die Finanzämter lediglich den Gewerbesteuermessbetrag feststellen und der für die Gewerbesteuer zuständigen Gemeinde mitteilen. Die Festsetzung der Gewebesteuer selbst erfolgt dann durch die jeweilige Gemeinde. Diese ist auch für die Zahlung der Gewerbesteuer und eventuelle Vorauszahlungen zuständig.

Weitere Informationen zur Abgabe der Gewerbesteuererklärung finden Sie in dem Beitrag 'Gewerbesteuer'.

31. August Abgabe der jährlichen Umsatzsteueranmeldung 2020 (steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2020.

Löst die Umsatzsteueranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht.

Weitere Informationen finden Sie in dem Beitrag 'Umsatzsteuer-Jahreserklärung'.

31. August Abgabe der Körperschaftsteuererklärung 2020 (steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2020.

10. September Abgabe der monatlichen Lohnsteuer-Anmeldung

Die Abgabe erfolgt für den Vormonat.

Löst die Lohnsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Lohnsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Lohnsteuer für Arbeitgebende'.

10. September Abgabe der monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung

Die Abgabe erfolgt für den Vormonat.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

10. September Abgabe der monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung mit Dauerfristverlängerung

Die Abgabe erfolgt für den Vorvormonat.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in unserem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

10. September Zahlung von Einkommensteuer-Vorauszahlungen

Die Zahlung erfolgt für das vorangegangene Quartal.

Weitere Informationen zu Vorauszahlungen finden Sie in dem Beitrag 'Warum müssen Sie Vorauszahlungen leisten?'.

10. September Zahlung von Körperschaftsteuer-Vorauszahlungen

Die Zahlung erfolgt für das vorangegangene Quartal.

Weitere Informationen zu Vorauszahlungen finden Sie in dem Beitrag 'Warum müssen Sie Vorauszahlungen leisten?'.

10. Oktober Abgabe der monatlichen Lohnsteuer-Anmeldung

Die Abgabe erfolgt für den Vormonat.

Löst die Lohnsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Lohnsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Lohnsteuer für Arbeitgebende'.

10. Oktober Abgabe der monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung

Die Abgabe erfolgt für den Vormonat.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

10. Oktober Abgabe der monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung mit Dauerfristverlängerung

Die Abgabe erfolgt für den Vorvormonat.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in unserem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

10. Oktober Abgabe der quartalsweisen Lohnsteuer-Anmeldung

Die Abgabe erfolgt für das vorangegangene Quartal.

Löst die Lohnsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Lohnsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Lohnsteuer für Arbeitgebende'.

10. Oktober Abgabe der quartalsweisen Umsatzsteuer-Voranmeldung

Die Abgabe erfolgt für das vorangegangene Quartal.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

31. Oktober Abgabe der Einkommensteuererklärung 2021 (nicht steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2021.

Weitere Informationen zur Abgabe der Steuererklärung finden Sie in dem Beitrag 'Abgabepflichten und -fristen'.

31. Oktober Abgabe der Erklärung zur gesonderten (und einheitlichen) Feststellung von Grundlagen für die Einkommensbesteuerung 2021 (nicht steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2021.

Weitere Informationen finden Sie in dem Beitrag 'Gesonderte (und einheitliche) Feststellung'.

31. Oktober Abgabe der Gewerbesteuererklärung 2021 (nicht steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2021.

Bitte beachten Sie, dass die Finanzämter lediglich den Gewerbesteuermessbetrag feststellen und der für die Gewerbesteuer zuständigen Gemeinde mitteilen. Die Festsetzung der Gewebesteuer selbst erfolgt dann durch die jeweilige Gemeinde. Diese ist auch für die Zahlung der Gewerbesteuer und eventuelle Vorauszahlungen zuständig.

Weitere Informationen zur Abgabe der Gewerbesteuererklärung finden Sie in dem Beitrag 'Gewerbesteuer'.

31. Oktober Abgabe der jährlichen Umsatzsteueranmeldung 2021 (nicht steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2021.

Löst die Umsatzsteueranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht.

Weitere Informationen finden Sie in dem Beitrag 'Umsatzsteuer-Jahreserklärung'.

31. Oktober Abgabe der Körperschaftsteuererklärung 2021 (nicht steuerlich beraten)

Die Abgabe erfolgt für das Jahr 2021.

10. November Abgabe der monatlichen Lohnsteuer-Anmeldung

Die Abgabe erfolgt für den Vormonat.

Löst die Lohnsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Lohnsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Lohnsteuer für Arbeitgebende'.

10. November Abgabe der monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung

Die Abgabe erfolgt für den Vormonat.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

10. November Abgabe der monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung mit Dauerfristverlängerung

Die Abgabe erfolgt für den Vorvormonat.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in unserem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

10. November Abgabe quartalsweise Umsatzsteuer-Voranmeldung mit Dauerfristverlängerung

Die Abgabe erfolgt für das vorvorangegangene Quartal.

Löst die Umsatzsteuer-Voranmeldung eine Zahlungsverpflichtung aus, ist die Steuer unmittelbar an Ihr Finanzamt zu zahlen. Eine gesonderte Aufforderung erhalten Sie in der Regel nicht. Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung finden Sie in dem Beitrag 'Umsatzsteuer-Voranmeldung'.